Spielstätte

Das Theater auf der Burg Reichenstein

Die Burg Reichenstein wurde um 1300 errichtet. Von der damaligen kleinen mittelalterlichen Burg ist nur noch die Kapelle, die bis auf den heutigen Tag für religiöse Feiern genutzt wird, erhalten. 1576 wurde anstelle des früheren Palas ein heute noch bewohnter Renaissance-Trakt errichtet, von den ebenso neu gebauten Flankentürmen ist nur noch der rechte erhalten. An die Kapelle der Burg ist im Nordwesten das sogenannte „Waldaist-Stöckl“ angebaut, welches bis 1816 als Schule diente. Sie liegt im malerischen Waldaisttal und bildete in den vergangenen Jahren schon oft den Rahmen für Kulturveranstaltungen. Angefangen von Malerfesten über historische Handwerksmärkte, Konzerte bis hin zu Theateraufführungen wurde eine breite Palette des in erster Linie lokalen volkskulturellen Schaffens gezeigt. 2012 wurde auf der Burg Reichenstein ein modernes Gebäude, mit einem Burgenmuseum errichtet, welches am 21. April 2013 von Landeshauptmann Josef Pühringer eröffnet wurde. Das Museum auf Burg Reichenstein wird von der OÖ Burgenmuseum Reichenstein GmbH errichtet und seit 2013 betrieben. Das Dach des Museums ist heute zugleich der Vorhof der Burg, der uns als Bühne dient.

www.burg-reichenstein.at